nach oben

Feste Zahnspangen

Ob die Behandlung mit einer herausnehmbaren oder einer festen Zahnspange durchgeführt wird, hängt von der Art der Fehlstellung ab. Mit einer festen Zahnspange lassen sich vor allem Fehlstellungen der Zähne, wie z.B. Drehungen, Kippungen oder Lückenstände, effektiv behandeln, da alle Zahnbewegungen gut und schnell durchführbar sind.

Auf einige der festsitzenden Apparaturen möchten wir hier im Folgenden eingehen.

Selbstligierende Brackets aus Keramik und Metall

Die modernen selbstligierenden Brackets sind wesentlich kleiner als herkömmliche Brackets. Sie haben einen speziellen Verschluss, der es erlaubt, den Drahtbogen direkt zu befestigen. Die Gummi- oder Drahtligarturen, die man bisher zur Befestigung des Bogens verwendet hat, finden hier keine Anwendung mehr. Damit sind diese Brackets nicht nur leichter und besser zu reinigen, sondern man kann mit ihnen auch mit geringeren Kräften die Behandlungsperiode verkürzen. 

Rufen Sie uns an!

Sie suchen einen Kieferorthopäden in Gießen und Umgebung?
Gerne können Sie einen unverbindlichen Beratungstermin telefonisch unter folgender Nummer oder direkt online vereinbaren!

0641-55991735

→ Online Beratungstermin vereinbaren

Gaumen- und Lingualbügel, Nance-Apparatur

Bei der Behandlung mit diesen Appararturen können Backenzähne bewegt, gekippt oder fixiert werden. Dies wird meist dann benötigt, wenn Lücken offengehalten werden sollen oder ein Vorwandern der Backenzähne verhindert werden soll. Da diese Apparaturen fest mit den Backenzähnen verbunden werden, ist eine Mitarbeit des Patienten nicht nötig.

Gaumennahterweiterungsapparatur GNE

Weist ein Patienten einen zu schmalen Oberkiefer auf, so kann man mit der GNE eine nachhaltige Verbreiterung des Oberkiefers erreichen. Die Verbreiterung ist skelettal, da sich zwischen den beiden Hälften des Oberkiefers neues Knochenmaterial bildet und somit die Verbreiterung stabilisiert. Die Apparatur wird fest mit den Backen- und Seitenzähnen verbunden.

© Copyright 2019