nach oben

Kinder und Jugendliche

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen ist das bekannteste Aufgabengebiet der Kieferorthopädie.

Damit Zahnfehlstellungen gar nicht erst entstehen ist eine rechtzeitige Vorbeugung sehr sinnvoll. Wir bieten daher bei Kindern und Jugendlichen eine individuelle Behandlung an, bei der wir gemeinsam besprechen und festlegen, ob und welche kieferorthopädische Behandlung bei Ihrem Kind nötig ist. So ist es z.B. wichtig zu erfahren, ob Ihr Kind genügend Motivation hat, eine herausnehmbare Zahnspange in den empfohlenen Tragezeiten zu tragen, oder ob z.B. Brackets zu bervorzugen sind.

Frühprophylaxe

Bereits im frühen Lebensalter macht eine Propylaxe Sinn, um eine spätere kieferorthopädische Behandlung zu vermeiden oder zu erleichtern. Dabei helfen wir u.a., Angewohnheiten (Daumenlutschen, etc.), die Zahn- und Kieferfehlstellungen verursachen können, abzugewöhnen. Frühzeitig behandelt, können sich solche Fehlstellungen vollständig zurückbilden.

Frühbehandlung

Frühbehandlung

Die Frühbehandlung ist an Kinder gerichtet, bei denen schon Fehlstellungen einzelner Zähne oder der Kiefer bestehen. Hier wird hauptsächlich mit herausnehmbaren Spangen behandelt. In der beschränkten Tragezeit von max. 1 ½ Jahren werden u.a. Kieferfehlstellungen wie der Kreuzbiss oder Überbiss therapiert, aber auch der Kiefer gedehnt, wenn einzelne Zähne keinen Platz haben.

Hauptbehandlung

Hauptbehandlung

In der Hauptbehandlung von älteren Kindern und Jugendlichen werden verschiedene Methoden verwendet. Die Schwere der Fehlstellung bestimmt dabei den Einsatz von herausnehmbaren Systemen oder ggf. einer festsitzenden Spange. Gerne beraten wir Sie und Ihr Kind zu den bestehenden Möglichkeiten.

Sie wünschen einen Beratungstermin?

Gerne können Sie einen unverbindlichen Beratungstermin telefonisch unter folgender Nummer oder direkt online vereinbaren!

0641-55991735

→ Online Beratungstermin vereinbaren

© Copyright 2019